Monthly Archives

Februar 2019

Übersäuerung des Körpers – Folgen mit Langzeitwirkung

By | Osteopathie Praxis Köln

Bei einem gesunden Mensch weist der Magen und der Dickdarm ein leicht saures Milieu auf. Dünndarm und Blut sind leicht alkalisch. Bereits geringe Veränderungen des Blut- pH-Wertes können zu gesundheitlichen Schäden führen, da die Proteinsynthese nicht optimal erfolgen kann. Säuren entstehen vor allem bei der Verdauung  von Kohlenhydraten, bei der Fettverbrennung und im Eiweiß-Stoffwechsel. Sie werden mit Hilfe von bestimmten Mineralstoffen abgepuffert.
Sind die körpereigenen Puffersysteme jedoch durch zu viel säurebildende Lebensmittel (Fleisch und tierische Produkte, Weißmehl oder
Zucker) überbeansprucht, dann gelingt keine ausreichende Entsäuerung mehr.
Um den pH-Wert des Blutes unter allen Umständen zu retten, lagert der Körper Stoffwechselendprodukte vor allem im Bindegewebe zwischen und zieht zusätzliche Mineralstoffe aus den Knochen, was die Gesundheit dieser Gewebe dauerhaft enorm beeinträchtigt. Geschieht keine zeitnahe Ausleitung, kommt es zu einer chronischen Übersäuerung des Organismus, die eine Vielzahl an Beschwerden wie Erschöpfung und Reizbarkeit, Pilzinfektionen und Arthrose , Osteoporose, Muskelverschleiß, Herz-Kreislauf-Krankheiten, Nierenleiden und chronische Krankheiten nach sich ziehen können.

Was tun bei Übersäuerung?

Wir werden immer wieder gefragt, ob es nicht genügt ein Basenpräparat einzunehmen. Kann man machen, dies unterstützt sicherlich, ersetzt aber nicht eine gesunde Ernährung. Niemand käme auf die Idee in eine volle Mülltonne ein Reinigungskonzentrat reinzugeben, man würde die Mülltonne erst ausleeren.
Nur mit dem eigenen Körper gehen so manche Menschen sorgloser um. Hier ein Medikament, da ein Pülverchen, nur am Input möchte man eigentlich nichts verändern. Das funktioniert leider nicht, und der geneigte Leser dieser Zeilen weiß das ja eigentlich auch.

Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung. Eine Ernährung, die Obst, Gemüse und Salat bevorzugt hält den Körper im basischen Bereich. Wenn Sie eine Ernährungsberatung wünschen, können Sie sich gerne an Herrn Waider  wenden.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Übersäuerung des Körpers – Folgen mit Langzeitwirkung

| Osteopathie Praxis Köln | No Comments
Bei einem gesunden Mensch weist der Magen und der Dickdarm ein leicht saures Milieu auf. Dünndarm und Blut sind leicht alkalisch. Bereits geringe Veränderungen des Blut- pH-Wertes können zu gesundheitlichen…

Fragen aus der täglichen Praxis: Ein paar Gedanken und Reflektionen auch über Jameda und Co.

| Säuglingsosteopathie | No Comments
Anzahl der Behandlungen Wir werden oft am Telefon gefragt, wieviele Behandlungen denn benötigt werden. Eine berechtigte Frage aber nicht einfach zu beantworten. Wenn ein Patient das erste Mal zu uns…

Osteopathie beim Säugling

| Osteopathie Praxis Köln | No Comments
Jede Geburt ist für die werdende Mutter und den Säugling ein oft mit heftigen Strapazen verbundenes Ereignis. Nicht selten kommt es zu Restriktionen, z.b. an den Muskeln und Bändern oder…